Kochabende mit Küchenmaschinen

Eine Küchenmaschine ist der ideale Küchenhelfer, mit Freunden, Verwandten oder Bekannten einen gemütlichen Kochabend auszurichten.

Während man gemeinsam die einzelnen Zubereitungsschritte ausübt, unterstützt der Küchenhelfer bei den lästigen Arbeiten wie raspeln, hobeln, mahlen und mixen und es bleibt der gemütlichen Abendgesellschaft ausreichend Freiraum, sich zu unterhalten und ein gutes Glas Wein zu genießen und sich über Rezepte und Tipps für die Küche und das Kochen auszutauschen. Warum für Kochabende mit Küchenmaschinen diese nützlichen Helfer so toll sind, wird dieser Artikel erörtern.

Gäste sollen Küchengeräte durchaus mitbringen

Das Wichtigste vorab: wenn Gäste zu einem Kochabend mit Küchenmaschine geladen werden, dürfen und sollten sogar die Gäste ihre eigenen Modelle mitbringen. Je mehr Geräte für die Kochgesellschaft verfügbar sein, desto kreativer und vielfältiger können erlesene Speisen zubereitet werden. Da die modernen Multifunktionsmaschinen inzwischen nahezu alle äußerst schnell und leicht zu reinigen sind, erübrigt sich die Sorge, wer später den Abwasch besorgt. Jeder reinigt seine Maschine und Gäste, die kein Gerät mitgebracht haben, kümmern sich um den normalen Abwasch bzw. das Einräumen in den Geschirrspüler.

Vor dem Kochabend bereits dei Rezepte planen

Bevor der Kochabend beginnt, sollte man die Planung ins Auge fassen. Welche Gerichte können zubereitet werden, welche Rezepte werden benötigt? Wie werden die Zutaten besorgt? Eigens für die Zubreitung mit Küchenmaschinen gibt es Kochbücher, die Anschaffung lohnt sich, da sie speziell auf den Maschineneinsatz eingehen. Damit Kochabende mit Küchenmaschinen nicht in einem heillosen Chaos enden und nicht zuviel Stress auf den Gastgeber werfen, kann man der Kochgesellschaft durchaus vorschlagen, was zubereitet werden kann. Natürlich kann auch jeder Teilnehmer selbst entscheiden, was er gerne zubereiten möchte.

Die Besorgung für die Zutaten kann zentral von einer Person übernommen werden oder die Einkaufsliste wird auf einige oder alle Teilnehmer verteilt. Eine Absprache ist für das Gelingen des Kochevents wichtig, damit alles da ist, was für einen perfekten Kochabend benötigt wird.

Der Gastgeber sollte und darf seine Gäste natürlich darüber informieren, ob er genügend Küchengeschirr, Kochmesser und ähnliches für alle geladenen Gäste zur Verfügung hat. Gegebenenfalls können die einladenden Gastgeber ihre Gäste natürlich auch darum bitten, fehlende Utensilien für den Kochabend mit Küchenmaschine mitzubringen.

Denn nichts wäre schlimmer, als fehlendes Kochzubehör. Schließlich sollen Kochabende mit Küchenmaschinen für alle Anwesenden die Möglichkeiten bieten, sich selbst aktiv zu beteiligen. Auch an Verlängerungssteckdosen oder 3-fach-Steckdosen sollte gedacht werden, da jede mitgebrachte Küchenmaschine eine Stromversorgung benötigt. Wer nicht gerade einen Thermomix dabei hat, der musst zum Garen evtl. auf einen Bräter ausweichen.

Küchenmaschinen mit Gar- und Kochfunktion

Eventuell haben einige Mitmachenden auch eine Küchenmaschine mit Gar- und Kochfunktion. Diese eröffnet neue Möglichkeiten, die unbedingt ausgenutzt werden sollten. Besonders Fisch erhält seine hohe Qualität, wenn er in Küchenmaschinen schonend gegart wird. Auch Gemüse profitiert vom kalorienbewussten und vitaminschonenden Garen während der Geschmack sehr gut erhalten bleibt. Haben Freunde, Bekannte und Verwandte noch keine eigene Küchenmaschine, ist der Gastgeber gefragt. Aber auch mit nur einer Maschine für die Küche lässt sich hervorragend ein gemeinsamer Kochabend ausgestalten. In dem Fall wird die die Multifunktionsmaschine für das Zerkleinern, Mixen und Rühren verwendet. Gegart und Gekocht wird mit dem Herd. Da alle Anwesenden schnell die Vorzüge einer hochwertigen Küchenmaschine erkennen werden, werden sicher schon bald Kochabende mit mehreren Küchenmaschinen möglich sein.